Lesungen zu dem Buch
"Tastenfieber und Liebeslust" ein Roman
verm@ilt in Berlin
Anleitung zum Glücklichwerden für eigensinnige Menschen über 60

15. September 2011

Buchpremiere
Elke Mascha Blankenburg liest aus ihrem Debütroman
"TASTENFIEBER und LIEBESLUST" (Gmeiner Verlag 2011)

Am Steinwayflügel: Markus Syperek
Stimme aus dem Off: gesprochen von Jürgen Thormann
Moderation: Britta Gansebohm

Veranstaltungsort:
Der Literarische Salon
Britta Gansebohm im BKA-Theater
Mehringdamm 34
(U-Bhf.: Mehringdamm)
10961 Berlin-Kreuzberg

Zeitungsausschnitt aus dem Tagesspiegel vom 15.09.2011 Zeitungsausschnitt aus der Zitty vom 15.09.2011


21. September 2011

Buchlesung mit Chansons
aus "TASTENFIEBER und LIEBESLUST"

Sprecher: Jürgen Thormann

ALPHA NOVA-KULTURWERKSTATT & GALERIE FUTURA
WIESBADENER STR. 83,
122161 Berlin - Friedenau


23. September 2011

Buchlesung mit Chansons
aus "TASTENFIEBER und LIEBESLUST"

Sprecher: Jürgen Thormann
Moderation: Thomas Hackenberg

Kunsthandlung OSPERS
Pfeilstrasse 29
50672 KÖLN


25. September 2011

Buchlesung mit Chansons
aus "TASTENFIEBER und LIEBESLUST"

Sprecher: Jürgen Thormann

Literaturzentrum Hamburg
Schwanenwik 38,
22087 Hamburg


16. Oktober 2011

Buchlesung mit Chansons
aus "TASTENFIEBER und LIEBESLUST"

Sprecher: Jürgen Thormann
Moderation: Dr. Eva Weissweiler

Café Central
Jülicher Str.1
50674 Köln

www.hotel-chelsea.de


04. November 2011

Buchlesung mit Chansons
aus "TASTENFIEBER und LIEBESLUST"

Sprecher: Jürgen Thormann

Belle Etage am Lietzensee
Lietzenseeufer 10
14057 Berlin - Charlottenburg

www.belle-etage-hotel.de


18. November 2011

Die Autorin Elke Mascha Blankenburg las aus
aus ihrem Buch "TASTENFIEBER und LIEBESLUST"

im Friseursalon
Marianne Graff
Bremer Straße 71
10551 Berlin

Die 4. lange Nacht des Buches fand am 18.11. 2011 im Rahmen von "Moabit liest" (14.-18.11.2011) statt.

Der Eintritt zu den einzelnen Lesungen war frei.

Dieses Projekt wird über das Programm "Soziale Stadt" finanziert.

lange-nacht-des-buches.de


Freitag, 25. November 2011 - 19:00 Uhr

Festveranstaltung anlässlich der Buchpräsentation
Die Potsdamer Straße. Geschichten, Mythen und Metamorphosen
Metropol Verlag, Berlin 2011

Lesung mit:
- Iris Berben
- Elke Mascha Blankenburg
- Christiane Carstens
- Marguerite Kollo
- Bertram von Boxberg
- Schülerinnen und Schülern der Alexander-Puschkin-Schule

Am Flügel: Christoph Hagemann
Schülerinnen und Schüler der Allegro-Grundschule musizieren

Moderation: Sibylle Nägele und Joy Markert

Adolf-Kurtz-Haus, Großer Saal
An der Apostelkirche 1
10783 Berlin

Nähe Nollendorfplatz | Kurfürstenstraße


Donnerstag, 15. Dezember 2011

Buchlesung mit Chansons
aus "TASTENFIEBER und LIEBESLUST"

Sprecher: Jürgen Thormann

TERZO MONDO - Taverne - Galerie - Kleinkunst

Grolmanstr. 28
10623 Berlin - Charlottenburg

S-Bhf. Savignyplatz / U-Bhf. Uhlandstr.

www.terzomondo.de


Freitag, 13. Januar 2012

Samstag, 14. Januar 2012

Die bekannte Dirigentin, nun Autorin Elke Mascha Blankenburg liest aus ihrem Debütroman
"TASTENFIEBER und LIEBESLUST" (Gmeiner-Verlag)


11. Berliner Wintersalon für Literatur
im Sony Center am Potsdamer Platz
vom 12.01. bis zum 15.01.2012 im SONY CENTER

Das Thema 2012:
"ZEITENBILDER - Generationen und Gesellschaft"
bezeichnet die Beschäftigung mit dem Thema Zeit beispielsweise mit der Vergangenheit als Rückschluss auf gegenwärtige Situationen oder auf die gegenwärtige Person, die der Protagonist oder der Ich-Erzähler ist. Es werden Bücher aus fünf verschiedenen Genres zum Thema vorgestellt: Sachbuch, Roman, Erzählungen, Lyrik, Kinder- und Jugenbuch.

Jurte am Potsdamer Platz Jurte am Potsdamer Platz

Das Festival findet in original mongolischen Jurten statt, die beheizt werden. Es werden drei Jurten aufgestellt, die Platz für jeweils ca. 45 Zuhörer bieten. In zwei Jurten wird zeitgleich immer zur vollen Stunde gelesen. In der dritten Jurte befinden sich die Buchhandlung und die Informationstafeln mit den Fotos zu den einzelnen Autoren.

Da die Lesungen in der intimem Atmosphäre der Jurte statt finden, handelt es sich um Kurz- und Mehrfachlesungen. Möglichst viele Interessierte sollen die Gelegenheit erhalten "ihren" Autor erleben zu können. Es sind 3 Kurzlesungen (jeweils 30 Minuten) an einem Tag oder an zwei aufeinander folgenden Tagen für die Nicht-Berliner und an zwei verschiedenen Tagen für die in Berlin lebenden Autoren. Nach den Lesungen kann man ins Gespräch kommen, und es gibt Zeit zum Signieren der Bücher.

Das Interesse an den Lesungen in den Jurten ist sowohl von Seiten der Presse als auch von der Seite des Publikums sehr hoch und wird jedes Jahr mit großer Spannung erwartet.

Insgesamt kommen jedes Jahr über 4.000 Zuhörer zu den "Geschichten in Jurten".

Im kalten Winter sitzt das Publikum in der warmen, kuscheligen Atmosphäre der Jurte auf Filzwürfeln und großen Kissen im Halbkreis und hört bekannten Schriftstellern zu.

Eine Buchhandlung ist vor Ort. Das Festival wird am Donnerstag feierlich eröffnet und am Sonntag in fröhlicher Runde beendet. Zu den Festlichkeiten werden alle Teilnehmer des Festivals eingeladen.


Webdesign: Pixeltrimmer.de